17 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Weniger Fleisch

Essen wir wirklich weniger Fleisch?

Essen wir wirklich weniger Fleisch?

„Die Deutschen essen immer weniger Fleisch“. Diese Behauptung  gehört nicht nur beim SPIEGEL  zu den beliebtesten Headlines, wenn es in den Medien mal wieder um Ernährung geht. Stimmt das? Man trifft schließlich immer häufiger auf Menschen, die felsenfest  der Meinung sind, dass der Fleischverbrauch neue Tiefststände erreiche und die öffentliche Kritik am zu hohen Fleischverzehr offensichtlich doch übertrieben sei. Tatsächlich ist das ein Irrtum, denn der Fleischverzehr ist 2019 knapp unter der Menge angekommen, auf …

weiterlesen...

Vom Elend der Schlachthöfe

Vom Elend der Schlachthöfe

Bis heute haften die Bilder meiner ersten Besichtigung einer großen Schlachterei in den 70er Jahren lebhaft in meiner Erinnerung. Der Betrieb lag im Lipperland nahe Gütersloh*. Die Schlachterei war ein Schock für mich – so viele tote, halbierte, geköpfte, an Stahlhaken hängende Tiere. Dazwischen – auf den jungen Studenten bedrohlich wirkende – Männer mit weißen Ganzkörper-Gummischürzen, ärmeltiefen grauen Handschuhen, schwarzen Gummistiefeln, die mit Kettensägen, Messern und Beilen hantierten. Noch stärker als die Bilder hat sich …

weiterlesen...

Der Regenwald brennt. Ist unser Fleischkonsum mitschuld daran?

Der Regenwald brennt. Ist unser Fleischkonsum mitschuld daran?

Lichterloh brennen die Regenwälder Amazoniens. Zum Glück ist der Hauptschurke in diesem Drama gefunden: Jair Bolsonaro. Die ganze Wut der vereinigten Klimaretter konzentriert sich auf ihn. Dass die Katastrophe genauso viel mit uns und unserem Konsumverhalten wie mit dem irren Plutokraten in Brasilia zu tun hat, sieht kaum jemand: Die Verbraucher der Industrieländer – speziell in Europa – mit ihrem noch immer riesigen Fleischhunger  gerieren sich wie die Biedermänner, die sich unschuldig wähnen und dabei …

weiterlesen...

Äpfel statt Ananas – wir müssen unser Verhalten ändern!

Äpfel statt Ananas – wir müssen unser Verhalten ändern!

„Es ist unser Lebensstil, der den Klimawandel produziert. Das zu diskutieren, traut sich aber keiner. Solange wir das nicht verstehen, werden wir die Entwicklung nicht aufhalten. Wir müssen unser Verhalten ändern.“ Dieses Wort zum Sonntag stammt vom SPD-Urgestein Klaus von Dohnanyi (.. und war bereits am Samstag in der WELT zu lesen).     Im Interview mit Jana Werner wirft Dohnanyi speziell den Grünen vor, in der aktuellen Diskussion um den Klimawandel eine von Stimmungen …

weiterlesen...

Grillfleisch – Von EDEKA ‘frisch op de Desch’

Grillfleisch – Von EDEKA ‘frisch op de Desch’

Berge von ‚Fleesch, frisch op de Desch‘. So volkstümelnd umwirbt EDEKA die Freunde des Grillens im Rheinland. Auch das Anstandsgemüse darf nicht fehlen – für den vegetarischen Touch sind die Maiskölbchen allerdings leider zu wenig. Solange der größte deutsche Lebensmittelhändler mit solchen Kleinanzeigen in Anzeigenblättern wirbt (..die wöchentlich millionenfach erscheinen) kann es mit der Liebe von EDEKA zu den Lebensmitteln und vor allem zu einer modernen Ernährung nicht weit her sein. Derartige Werbung lässt zudem …

weiterlesen...

Streit ums Fleisch schon vor 2000 Jahren

Streit ums Fleisch schon vor 2000 Jahren

Das Wort zum Sonntag: Wer Fleisch isst, verachte den nicht, der es nicht isst; wer kein Fleisch isst, richte den nicht, der es isst. Dieser Satz (gefunden in einem Tweet von Daniel Kofahl) aus dem Römberbrief (Römer 14, 3) lässt darauf schließen, dass es schon vor 2000 Jahren heftige Auseinandersetzungen um die Frage gab: Fleisch – ja oder nein. Für alle, die es interessiert,  hier ein etwas umfangreicherer Auszug aus dem Römerbrief 14, der neben …

weiterlesen...

Kommt die Schweinefleischpflicht?

Kommt die Schweinefleischpflicht?

Wort zum Sonntag Sind Borstenvieh und Schweinespeck der ideale Lebenszweck? Ein grüner Politiker gibt Entwarnung: „Es gibt keine grundgesetzliche Pflicht, Kotelett oder Hack zu essen.“ Robert Habeck, Landwirtschaftsminister in Kiel zur Forderung der Nord-CDU nach Schweinefleisch in Kantinen (..gefunden in der Print-Ausgabe der Lebensmittelzeitung)  

weiterlesen...