52 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ernährungsberatung

Vom „Hungerhakenideal“ und den Diätassistenten

Vom „Hungerhakenideal“ und den Diätassistenten

Ein Ernährungssoziologe sollte, zumal wenn er im wissenschaftlich – publizistischen Bereich tätig ist, die wichtigsten Akteure in seinem Spielfeld und deren Positionen kennen. Er sollte z.B. die verschiedenen Gruppen von Ernährungsfachkräften kennen und zumindest ungefähr wissen, wie deren Tätigkeit aussieht und wie diese einzuordnen ist. Der Ernährungssoziologe Dr. Daniel Kofahl  scheint diesbezüglich nicht ganz auf dem Laufenden zu sein. In einem Beitrag der Zeitschrift Cicero ließ er sich mit einem Ausspruch zitieren, in dem er …

weiterlesen...

Wird die Ernährungstherapie zum Sparschwein der Kassen?

Wird die Ernährungstherapie zum Sparschwein der Kassen?

Ernährungsfachkräfte starten Petition zum Erhalt der ambulanten Ernährungstherapie   „Ambulante Ernährungstherapie in Gefahr“ – das ist die Befürchtung einer Gruppe von Ernährungsfachkräften, die unter Federführung der Diätassistentin und Dipl. Medizinpädagogin Birgit Blumenschein eine Online-Petition gestartet haben. Selbstständige Ernährungsfachkräfte mit ambulanter Praxis sind in großer Sorge sowohl um ihre berufliche Existenz und als auch um die Qualität der Therapie und das Wohl der Patienten. Grund dafür ist die Tendenz von Krankenkassen, Patienten ambulante Ernährungstherapie in Präsenz …

weiterlesen...

Corona – und kaum ein Wort über Ernährung

Corona – und kaum ein Wort über Ernährung

Ulrike Gonder im Gespräch mit Dr. Friedhelm Mühleib Seit dem Ausbruch der Krise ist es recht still geworden um das Thema Ernährung – von Berichten über das merkwürdige Einkaufsverhalten panischer Großstädter im Supermarkt einmal abgesehen. Selbstverständlich ernähren sich die Menschen weiter – doch anscheinend häufig auf der Basis „leerer“ Kalorien wie Mehl und Zucker. Frisches Gemüse und Obst waren zumindest nie ausverkauft während des Lockdowns. Dass unsere Nahrungsmittel unsere Heilmittel sein sollten, wie Hippokrates schon …

weiterlesen...

Anbieterqualifikation: “Man muss die neuen Kriterien schon verstehen!”

Anbieterqualifikation: “Man muss die neuen Kriterien schon verstehen!”

Birgit Blumenschein im Gespräch mit Dr. Friedhelm Mühleib über § 20 SGB V und die neuen Kriterien für die Anbieterqualifikation von Ernährungsfachkräften   Sie sind sich sicher, wie es mit Ihrem Zertifikat und der Anerkennung ihrer Angebote im Präventionsbereich durch die Gesetzlichen Kassen weitergeht? Und haben genau verstanden, was die Anbieterqualifikation im aktuellen Leitfaden Prävention gemäß § 20 SGB V  für Sie im Handlungsfeld Ernährung bedeutet? Absolut sicher ist, dass zum 1. Oktober 2020 die …

weiterlesen...

Wie lange können es sich Ärzte noch leisten, nichts für dicke Kinder zu tun?

Wie lange können es sich Ärzte noch leisten, nichts für dicke Kinder zu tun?

Vor kurzem haben sich Deutschlands Kinder- und Jugendärzte in die Phalanx derer eingereiht, die in tiefer Betroffenheit das Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen bejammern. „Wir können es uns nicht leisten, nichts zu tun“ – so lautet der Schlachtruf, mit dem sie nun in den Kampf ziehen. Das „Wir“ in diesem Schlachtruf versteht sich wohl eher metaphorisch. Denn mit diesem „wir“ meinen die Pädiater keineswegs sich selbst, sondern vor allem Politik, Staat, Institutionen und Lebensmittelwirtschaft. Die …

weiterlesen...

Übergewicht und Fehlernährung: Steuerberatung vom Ärztetag

Übergewicht und Fehlernährung: Steuerberatung vom Ärztetag

Auch Arztkittel schützen vor Torheit nicht: Mit der Forderung nach der Erhebung einer Zuckersteuer und Umsetzung weiterer gesetzgeberische Maßnahmen zum Schutz vor Übergewicht und Fehlernährung hat der Deutsche Ärztetag, der am 12. Mai in Erfurt zu Ende ging, einer Kampagne den Ritterschlag erteilt, die unter der Wortführerschaft der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) vorangetrieben wird.  Im Mittelpunkt steht die Forderung nach mehr Verhältnisprävention: Der Staat soll’s richten – mit Steuern und Gesetzen.  Von mehr und besserer …

weiterlesen...

„Qualifizierte Ernährungsberatung braucht eine breite öffentliche Debatte“

„Qualifizierte Ernährungsberatung braucht eine breite öffentliche Debatte“

tellerrand Interview: Dr. Andrea Lambeck, Geschäftsführerin des VDOE im Gespräch mit Dr. Friedhelm Mühleib über den #aufschreiernaehrung und seine Folgen.   Vor ziemlich genau einem Monat ging durch die Berufsgruppe der Ernährungsfachkräfte ein Aufschrei, der sich unter dem Hashtag #aufschreiernaehrungsberatung in den sozialen Medien viel Gehör verschafft hat. Anlass der Aufregung war ein Detail im Rahmen eines Vorschlags der SPD, die Hartz IV-Grundsicherung durch ein „solidarisches Grundeinkommen“ (SGE) zu ersetzen und parallel dazu Arbeitsplätze insbesondere …

weiterlesen...