135 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Politik des Essens

Vom Elend der Schlachthöfe

Vom Elend der Schlachthöfe

Bis heute haften die Bilder meiner ersten Besichtigung einer großen Schlachterei in den 70er Jahren lebhaft in meiner Erinnerung. Der Betrieb lag im Lipperland nahe Gütersloh*. Die Schlachterei war ein Schock für mich – so viele tote, halbierte, geköpfte, an Stahlhaken hängende Tiere. Dazwischen – auf den jungen Studenten bedrohlich wirkende – Männer mit weißen Ganzkörper-Gummischürzen, ärmeltiefen grauen Handschuhen, schwarzen Gummistiefeln, die mit Kettensägen, Messern und Beilen hantierten. Noch stärker als die Bilder hat sich …

weiterlesen...

Mit Mundschutz gegen Adipositas und Corona?

Mit Mundschutz gegen Adipositas und Corona?

„Übergewichtige Männer sollten in jedem Fall Mundschutz tragen, dann isst man nicht so viel und bleibt schlank.“ Ob diese Idee eines bekannten Glossenschreibers in der Wochenendausgabe einer großen Tageszeitung zum Schutz vor Corona und zur Bekämpfung von Adipositas wirklich zielführend ist, darf man bezweifeln. Sie weist allerdings auf ein Thema hin, dass derzeit öffentlich noch weitgehend verdrängt wird: Es muss Schluss sein damit, dass Vermeidung und Bekämpfung von Adipositas nur in politischen Sonntagsreden vorkommen – …

weiterlesen...

Corona und Adipositas: Die Politik muss jetzt handeln

Corona und Adipositas: Die Politik muss jetzt handeln

Adipositas rückt als Risikofaktor bei Corona immer mehr in den Fokus: Männlich, alt und adipös: derzeit wird immer deutlicher, dass diese drei Eigenschaften die größten Risikofaktoren für schwere Verlaufsformen und tödliche Fälle bei Corona sind. Während die frühen chinesischen Studien – meist noch mit kleineren Fallzahlen – den Parameter krankhaftes Übergewicht noch gar nicht im Fokus hatten, zeigen nun erste große Studien mit Fallzahlen, die an Evidenz denken lassen, dass Adipositas ein entscheidender Faktor ist. …

weiterlesen...

Der Regenwald brennt. Ist unser Fleischkonsum mitschuld daran?

Der Regenwald brennt. Ist unser Fleischkonsum mitschuld daran?

Lichterloh brennen die Regenwälder Amazoniens. Zum Glück ist der Hauptschurke in diesem Drama gefunden: Jair Bolsonaro. Die ganze Wut der vereinigten Klimaretter konzentriert sich auf ihn. Dass die Katastrophe genauso viel mit uns und unserem Konsumverhalten wie mit dem irren Plutokraten in Brasilia zu tun hat, sieht kaum jemand: Die Verbraucher der Industrieländer – speziell in Europa – mit ihrem noch immer riesigen Fleischhunger  gerieren sich wie die Biedermänner, die sich unschuldig wähnen und dabei …

weiterlesen...

Äpfel statt Ananas – wir müssen unser Verhalten ändern!

Äpfel statt Ananas – wir müssen unser Verhalten ändern!

„Es ist unser Lebensstil, der den Klimawandel produziert. Das zu diskutieren, traut sich aber keiner. Solange wir das nicht verstehen, werden wir die Entwicklung nicht aufhalten. Wir müssen unser Verhalten ändern.“ Dieses Wort zum Sonntag stammt vom SPD-Urgestein Klaus von Dohnanyi (.. und war bereits am Samstag in der WELT zu lesen).     Im Interview mit Jana Werner wirft Dohnanyi speziell den Grünen vor, in der aktuellen Diskussion um den Klimawandel eine von Stimmungen …

weiterlesen...

Lebensmittelkennzeichnung – Gehampel um die Ampel

Lebensmittelkennzeichnung – Gehampel um die Ampel

Bereits im vergangenen Jahr hat Danone-Chef Emmanuel Faber für seinen Konzern eine „Food Revolution“ angekündigt. „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir entweder die Wahl der Konsumenten bekämpfen, oder ihnen eben selbst die Alternativen anbieten“, sagte Faber einem Bericht des Handelsblatts vom Juni 2017 zufolge. „Wir wollen den Menschen weltweit Souveränität über ihre Nahrungsmittel geben. Das bedeutet sicherlich, dass wir auch bei Danone noch viele Dinge völlig umkrempeln müssen.“ Damit kündigte Faber eine …

weiterlesen...

Ernährungstherapie: Kommt der Tanker in Bewegung?

Ernährungstherapie: Kommt der Tanker in Bewegung?

In der vergangenen Woche haben Vertreter der Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.V. (DGEM), des Bundesverband Deutscher Ernährungsmediziner e.V. (BDEM) und des BerufsVerband Oecotrophologie e.V. (VDOE) am Rande des Kongresses Ernährung 2018 in Kassel eine gemeinsame Erklärung zur Verbesserung der ernährungsmedizinischen und ernährungstherapeutischen Versorgung in Deutschland unterzeichnet.     Das hat aber nun lange gedauert, bis man sich zu einer solchen Erklärung durchgerungen hat! Im Grunde kommt sie mindestens 20 Jahre zu spät. Aber besser spät, …

weiterlesen...