17 articles Tag abnehmen

Mit Mundschutz gegen Adipositas und Corona?

Mit Mundschutz gegen Adipositas und Corona?

„Übergewichtige Männer sollten in jedem Fall Mundschutz tragen, dann isst man nicht so viel und bleibt schlank.“ Ob diese Idee eines bekannten Glossenschreibers in der Wochenendausgabe einer großen Tageszeitung zum Schutz vor Corona und zur Bekämpfung von Adipositas wirklich zielführend ist, darf man bezweifeln. Sie weist allerdings auf ein Thema hin, dass derzeit öffentlich noch weitgehend verdrängt wird: Es muss Schluss sein damit, dass Vermeidung und Bekämpfung von Adipositas nur in politischen Sonntagsreden vorkommen – …

weiterlesen...

Adipöse: Stigma macht krank

Adipöse: Stigma macht krank

tellerrand Interview: Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski im Gespräch mit Dr. Friedhelm Mühleib über die Stigmatisierung von Menschen mit Adipositas – 2. Teil   Wie motiviert man stark Übergewichtige Menschen zum Abnehmen? Adipositas ist ein komplexes Problem, dem mit einfachen Rezepten nicht beizukommen ist, meint Prof. Claudia Luck-Sikorski im ersten Teil des Gesprächs mit Dr. Friedhelm Mühleib. Im folgenden zweiten Teil erklärt die habilitierte Professorin für Psychische Gesundheit und Psychotherapie an der Hochschule für Gesundheit in …

weiterlesen...

Adipositas, Stigma und Ernährungstherapie: „Wir brauchen die therapeutische Allianz“

Adipositas, Stigma und Ernährungstherapie: „Wir brauchen die therapeutische Allianz“

Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski im Gespräch mit Dr. Friedhelm Mühleib Menschen mit Übergewicht und Adipositas leiden nicht nur gesundheitlich. Darüber hinaus müssen sie mit Ausgrenzung und Stigmatisierung im psychosozialen Umfeld kämpfen. Nach einer repräsentativen Forsa-Untersuchung im Auftrag der DAK im Jahr 2016 glaubt die Mehrheit der Bevölkerung, dass Fettleibige selbst schuld an den überflüssigen Pfunden und zu faul zum Abnehmen sind. Nach Meinung von Claudia Luck-Sikorski, Professorin für Psychische Gesundheit und Psychotherapie an der Hochschule …

weiterlesen...

Ernährungstherapie kann Diabetes heilen

Ernährungstherapie kann Diabetes heilen

Für die ÄrzteZeitung ist diese Studie „Nobelpreis-verdächtig“, in der britischen Presse wird sie als „Watershed Moment“, als Wendepunkt bezeichnet: Englische Forscher haben im Rahmen der DiRECT-Studie mit einem intensiven Programm zur Gewichtsreduktion in Hausarztpraxen bei übergewichtigen Typ-2- Diabetikern spektakuläre Ergebnisse erzielt: Bei fast jedem zweiten Behandelten war nach einem Jahr der Diabetes verschwunden. Dazu brauchte es nichts anderes als eine konsequente Ernährungstherapie (unter Verwendung einer Formula-Diät) und die entsprechende fachliche Begleitung durch geschulte Beratungskräfte. Endlich …

weiterlesen...

Manager: Wer dick ist, gilt als Loser

Manager: Wer dick ist, gilt als Loser

“Wer heute übergewichtig ist, hat schon verloren” meint Darius Alamouti, Schönheitschirurg und Facharzt für ästhetische Medizin in Herne, im Interview mit dem Handelsblatt. Zu Ludwig Erhards Zeiten trug der erfolgreiche Geschäftsmann seinen Bauch wie eine Trophäe vor sich her und war stolz darauf. Die Arbeiter dagegen waren hagere Gestalten. Inzwischen haben sich die Verhältnisse umgekehrt. Wer als Manager erfolgreich sein will, braucht einen schlanken und fitten Körper – sonst wird das nix mit der Karriere. …

weiterlesen...

Abnehmen – am besten mit der nächstbesten Crash Diät ?

Abnehmen – am besten mit der nächstbesten Crash Diät ?

Das ist bitter. Gibt es denn inzwischen keine Überzeugung der Ernährungswissenschaften mehr, zu der es nicht mindestens eine Studie gibt, die das Gegenteil zu beweisen glaubt? Jetzt scheint wieder eine Bastion gefallen: die These, dass eine langsame Gewichtsabnahme Crash Diäten mit schneller Gewichtsabnahme grundsätzlich überlegen ist, weil schnell verlorenes Gewicht auch schneller wieder zugelegt wird, kommt durch eine australische Studie ins Wanken. Katrin Purcell, Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Melbourne und Autorin der Studie, berichtet im …

weiterlesen...

Adipositas: Viel gelernt und trotzdem machtlos?

Kurzvisite gestern bei der Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft in Stuttgart: „Viel gelernt und trotzdem machtlos?“ lautet der vielsagende Titel der Veranstaltung. Das hört sich nach einer gewissen Resignation an – und die ist durchaus verständlich.  Über 30 Jahre Adipositas Forschung, die weltweit hunderte Millionen Euro verschlungen haben dürfte, und die bis in die letzten Winkel der hormonellen Regulation und genetischen Determination vorgedrungen ist, haben letztlich praktisch nichts bewirkt. Nach wie vor wächst die Zahl der Adipösen. Erstmals …

weiterlesen...