56 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Genuss

Alles wird gut!

Alles wird gut!

Ihr macht Euch Sorgen – über Eure Ernährung, die Griechenland-Krise, die Altersversorgung, die Gesundheit, Euer Gewicht, die Zukunft der Banken und überhaupt alles, was kommt? Ganz ruhig – Ihr dürft entspannen, denn „am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“ Ein tröstlicher Gedanke von Oscar Wilde zum lockeren Start in die neue Woche unter dem Motto: Den Sommer genießen – jenseits der Krisen!

weiterlesen...

Genuss – weniger ist mehr

Genuss – weniger ist mehr

Joachim Bauer, Professor für Psychoneuroimmunologie in Freiburg, warnt in einem Interview mit der WELT vor einem zunehmenden Verlust unserer Fähigkeit zur Selbststeuerung. Demnach macht das digitale Zeitalter Menschen zunehmend zu Getriebenen, die den Gesetzen von Reiz und Reaktion ausgeliefert sind: Wer auf jedes Pling aus dem Smartphone reagiert, wird zu einer Reiz-Reaktions-Maschine und hat aufgehört, seinen Rhythmus selbst zu bestimmen, so Bauer. Die Analogie zum Essen und Trinken liegt auf der Hand: Unsere Wege sind …

weiterlesen...

Pata Negra vom Feinsten

Pata Negra vom Feinsten

Was ist ein guter Snack? Ein paar hauchdünn geschnittene Scheiben Pata Negra Schinken mit dem nussigen Aroma von iberischen Eicheln. dazu eine Scheibe geröstetes Brot. Das ist ein guter Snack. Wo isst man diesen Snack? Überall, wo es Pata Negra gibt. Den gibt es bei uns leider viel zu selten, weil die Deutschen den köstlichsten Schinken der Welt oft nicht kennen oder weil er ihnen – wenn sie ihn kennen – zu teuer ist. Wer …

weiterlesen...

Sonntagmorgen in Berlin: Café im Literaturhaus

Sonntagmorgen in Berlin: Café im Literaturhaus

Was tun an einem Wintersonntagmorgen in Berlin? Das Café Wintergarten im Literaturhaus in der Fasanenstraße ist immer eine gute Idee. Vielleicht nicht während der Berlinale, da ist’s auch hier ein bisschen voll – es sei denn, man ist scharf drauf, einen Blick auf den einen oder anderen Mimen beim Frühstück zu erhaschen. Ich geh lieber Samstags hin. Da hat die wunderbare Buchhandlung Kohlhaas im Souterrain geöffnet – und das ist schon was besonders Schönes: Café …

weiterlesen...

Plätzchen backen: Rasender Stillstand

Plätzchen backen: Rasender Stillstand

Gerade kommt mit der Post die November-Ausgabe von essen&trinken rein. Dreimal darf man raten, was auf dem Titel abgebildet ist. Richtig: das Gleiche, wie seit hundert Jahren auf dem Titel jedes Novemberheftes. Plätzchen! Redaktionsleiter Jan Spielhagen hat’s auch nicht leicht. Denn worüber muss er im Editorial schreiben? Über Plätzchen! Er schreibt darüber, dass „in der Redaktion die Vorweihnachtszeit immer schon Anfang September beginnt“ – und er dann wochenlang in der Hamburger Herbsthitze köstliche Plätzchen probieren …

weiterlesen...

Tag des Kaffees: Maastricht für Coffeelovers

Tag des Kaffees: Maastricht für Coffeelovers

Heute ist der Tag des Kaffees. Eigentlich nerven diese zahllosen Tage des ‘Was auch immer’. Der Tag des Kaffees macht für mich eine kleine Ausnahme. Ich liebe Kaffee, und ich liebe Bücher – letztere sogar noch ein bisschen mehr. Orte, wo Kaffee und Bücher zusammenkommen, liebe ich dementsprechend ganz besonders. Wenn Kaffee und Bücher in einer gotischen Kirche aufeinandertreffen, dann ist das für mich etwas Außergewöhnliches, denn ich liebe obendrein Architektur. Einen solchen außergewöhnlichen Platz …

weiterlesen...

Toskanische Küche – ein neues Lieblingsbuch

Toskanische Küche – ein neues Lieblingsbuch

Kaum ist der September da, wird es schon herbstlich. Man kann also langsam wieder Bücher lesen. Fangen wir mit “Echt italienisch! Toskanische Küche” an. Wer die Neuerscheinung aus dem Gerstenberg Verlag an grauen Regentagen aufschlägt, fühlt sich davongetragen in sonnigere Gefilde. In die ländlich-rustikalen Küchen der Region um Florenz, Arezzo, Pisa und Siena. Der riecht den Duft aromatischer Kräuter und würziger Soßen und sehnt sich nach Pasta, Chianti und Tartuffo. Die “Toskanische Küche” ist kein …

weiterlesen...