Immer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke gekauft? Dann kommt hier noch ein Buchtipp: Kochen mit Wein, mit Cognac, mit Whisky, mit den verschiedensten Spirituosen – sogar mit Kaffee – kennt man alles schon. Aber kochen mit Tee? Das ist doch wirklich mal was Neues.

Na ja, ist Tee nicht ein bisschen langweilig? Könnte man denken – ist er aber nicht. Wer anfängt, in dem neuen Buch von Tanja und Harry Bischof zu blättern, kommt schnell auf den Geschmack. Abgesehen davon, dass die Rezepte gut fotografiert sind, machen die Ideen richtig an. Dabei schrecken die Autoren vor nichts zurück: Sie verwenden die verschiedensten Tees fast überall, wo Flüssiges verwendet werden kann – zum Verfeinern von Saucen, zum Ablöschen von Braten, zum Dünsten, Garen und Marinieren von Fleisch, Fisch und Gemüse sowie zum Aromatisieren von Suppen, Rohkost und Desserts.

Heraus kommen unter anderem so schöne Rezepte wie Englische Lammkeule in Minzetee, Fenchelgemüse in Matetee, Forelle in Zitronengrassud, Hühnchen in Löwenzahntee, Kalbsbäckchen in Kamillentee, Kaninchen in Thymiansud, Earl-Grey-Muffins oder Birnen in Süßholztee. Bei meiner Vorliebe für Süßes werde ich bestimmt bald mal das Jasmintee-Panna cotta ausprobieren. Geht schnell und hört sich verlockend an. Parfait vom grünen Tee wäre sicher auch nicht zu verachten – mal schauen, was als erstes drankommt.

Tanja und Harry Bischof, Köstlich kochen mit Tee, systemed-Verlag, Lünen 2010Ca. 140 Seiten, 4farbig, Klappenbroschur, zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-927372-67-2
18,95 EUR (D)

Share Button