Eine Gruppe von Medizinern und Ernährungsexperten hat gemeinsam die Global Nutrition & Health Alliance (GNHA) gegründet, um Konsumenten und Gesundheitsfachkräfte über Ernährung, einschließlich des Konsums von Vitaminen, Mineralstoffen und Nahrungsergänzungen (VMS) zu informieren. “Die Global Nutrition & Health Alliance wird durch eine nicht zweckgebundene Zuwendung von Reckitt Benckiser unterstützt”, heißt es in einer offiziellen Meldung. Die neu gegründete GNHA soll Klarheit bringen in die falschen Vorstellungen von Diäten und die vernünftige Verwendung von Vitaminen und mineralstoffhaltigen Nahrungsergänzungen als Teil eines gesunden Lebensstils bringen.

Die GNHA hat derzeit sechs honorige Mitglieder, vier Amerikaner(innen), ein Brite, ein Deutscher: Prof. Dr. Clemens von Schacky, Leiter der präventiven Kardiologie an der Ludwig Maximilians-Universität München und Geschäftsführer der Omegametrix GmbH, Spezialist für Omega 3 Fettsäuren. Ist es da Zufall, dass Reckitt Benckiser mit der Marke MegaRed erst Anfang diesen Jahres in den Markt der Nahrungsergänzungsmittel eingetreten ist – zufällig mit MegaRed Omega-3 Krillöl. Na was für ein Glück, dass die Zuwendungen des Sponsors nicht zweckgebunden sind! Puh – da bin ich aber erleichtert. Denn schon hatte ich die Befürchtung, der schnöde Wunsch nach mehr PR für Nahrungsergänzungsmittel könnte Vater der Alliance sein, die sich so fürsorglich um das Wohl der Verbraucher kümmern soll. Dazu will man sich „jährlich in Städten in der ganzen Welt“ treffen. Da wünsche ich den Mitgliedern schon mal gute Reise! Die werden auf ihren Städtetrips so richtig viel bewegen. Das bringt viel mehr, als wenn Reckitt Benckiser das Geld zur Finnazierung der Alliance für Projekte zur Beseitigung von Unterernährung in der dritten Welt gespendet hätte.

Erst Ende des Jahres 2012 sorgte Reckitt Benckiser mit der Übernahme des US-Unternehmens Schiff Nutrition für Aufsehen. Die Einverleibung des amerikanischen Vitaminherstellers kostete den Konzern 1,4 Milliarden US-Dollar. Doch die war der Erwerb aus Sicht des Managements allemal wert. Denn damit sicherte man sich einen wichtigen künftigen Ertragspfeiler im schnell wachsenden Markt für Nahrungsergänzungsmittel, in dem Milliarden locken.

Auf der Basis aktueller Themen über Diät, Gesundheit und Ernährung wird die GNHA mit Wissenschaftlern und der Industrie bei der Durchführung klinischer Studien, der Veröffentlichung begutachteter Daten, der Durchführung von Aufklärungskampagnen, der Verwendung digitaler und sozialer Medienplattformen und der Teilnahme an Symposien zusammenarbeiten. Darauf dürfen wir gespannt sein!

Share Button