Uwe Knop_Esst doch, was Ihr wollt_e-book_rowohltUwe Knop, der echte Esser,  hat ein neues Buch herausgebracht. Der Titel ist eine Aufforderung, das Werk nicht zu lesen: „Esst doch, was Ihr wollt.“

„Ich esse, was ich will – und lasse mir von niemanden etwas sagen.“ Wer so denkt, dem reicht der Titel als Bestätigung. Mehr will ein Ignorant ja eh nicht wissen. Borniertheit braucht  keine Argumente. Wozu dann lesen?

Wer meint, dass viele Menschen ihre Ernährung verändern müssten, der kann sich die Lektüre ebenfalls sparen. Denn was sollte der aus den Argumenten eines lernen, der jede Notwendigkeit zur Veränderung negiert?

„Macht doch, was Ihr wollt“ sagte der Hirte zu seinen bockigen Schafen und zog sich zurück auf seine gemütliche Couch. Im Alltag ist er fast immer von Resignation getragen, dieser Satz: „Ach, macht doch, was ihr wollt.“ Das sagen die, die sonst nichts mehr zu sagen haben. Die Mühseligen und Beladenen, die den Glauben an Veränderung verloren haben. So vermute ich, dass es sich um das Alterswerk des Autors handelt, dem über das hinaus, was ist, nichts mehr Neues einfällt. Wir werden nichts mehr von ihm hören. Schade eigentlich um den begabten jungen Mann.

 

Share Button