diabetes_stoppen_fbWas für ein schöner und verdienter Erfolg: Gestern abend wurde der gemeinnützigen Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe der Deutsche Preis für Onlinekommunikation 2014 in der Kategorie „Kampagnen von Verbänden und NGOs“ für „Diabetes STOPPEN – jetzt!“ verliehen. „Dieser Preis gebührt allen, die die Kampagne ‚Diabetes STOPPEN – jetzt!‘ groß gemacht haben, also den Menschen mit Diabetes und ihren Angehörigen, den Diabetesberaterinnen und Ärzten.“, freut sich Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

Die Jury würdigte insbesondere die Mobilisierung der verschiedenen Mitgliedergruppen für ein Anliegen mit großer politischer und gesamtgesellschaftlicher Relevanz sowie die kreative Umsetzung trotz eines kleinen Budgets. Im Bundestagswahljahr 2013 hatte diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe all ihre Mitglieder und Interessierte aufgerufen, sich über der Website www.diabetes-stoppen.de einen Termin bei ihrem Wahlkreisabgeordneten zu machen, oder aber die gesundheitspolitischen Forderungen „Bestmögliche Versorgung sichern“, „Gesunden Lebensstil fördern“ und „Selbsthilfe stärken“ per E-Mail oder Brief an die Politiker zu versenden. Innerhalb eines halben Jahres wurden so ein Drittel aller Bundestagsabgeordneten direkt erreicht und auf die dramatische Entwicklung der Volkskrankheit Diabetes und die Notwendigkeit eines Nationalen Diabetesplans hingewiesen. 18 von 28 europäischen Ländern haben bereits einen solchen Plan, Deutschland noch nicht. Grund genug für diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe, die Kampagne auch 2014 fortzusetzen. Auf www.diabetes-stoppen.de kann jeder z.B. eine Postkarte an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe versenden oder aber sein Porträtfoto hochladen, das dann Teil eines Fotomosaikposters auf der Fußball-WM-Meile in Berlin werden wird.

Share Button