Cornelia Goldapp, Diplom-Oecotrophologin, Referentin in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Bereich Prävention ernährungsbedingter Krankheiten, referiert im freiraum zum Thema “Adipositas bei Kindern – was geht”.  Fazit nach den ersten drei Seminarstunden: Es geht immer noch viel zu wenig! Ein wesentlicher Grund dafür: Die Therapie setzt immer noch zu sehr und zu isoliert an den primären Ursachen wie Energieaufnahme und Energieverbrauch an (siehe Grafik). Über diese klassischen Ernährungsthemen hinaus werden vor allem das soziale Umfeld und die Lebenswelt übergewichtiger Kinder und Jugendlicher viel zu wenig in die Beratung und Therapie  einbezogen. Hierzu wäre viel mehr und intensivere Verhältnisprävention nötig.
Ausdruck Präsentation Seminar Tag 1 QK 26.4.13(0) 5

Share Button