Rolf Becker ist ein bekannter Verleger, der ein Vermögen damit gemacht hat, in deutschen Apotheken zwei mal pro Monat 10 Millionen Zeitschriften zu verschenken. Mit einem Teil seines Geldes tut er Gutes – z.B. im Rahmen seiner Stiftung „Rufzeichen Gesundheit“. Ziel dieser Stiftung ist es, das Bewusstsein der Menschen für die Gefahren des Metabolischen Syndroms zu sensibilisieren. Jährlich vergibt die Stiftung einen Medien- und einen Gesundheitspreis, der Mitte Juli für 2012 verliehen wurde. Dabei erhielt das Projekt “KinderLeicht – Abnehmen im Bausteinsystem” des Ernährungsinstituts KinderLeicht von Agnes Streber in Gräfelfing bei München einen Sonderpreis.

Agnes Streber hat diesen Preis verdient. Seit über 10 Jahren kämpft die Oecotrophologein unermüdlich für ihr Projekt, in dessen Rahmen sie seit 1999 knapp 500 übergewichtige Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund oder sozial schwachem Milieu zu mehr Bewegung, gesundem Essen und Abnehmen anleitete. Die Jury würdigte mit der Preisvergabe „das absolut vorbildliche Engagement einer Einzelperson, die ein niedrigschwelliges Angebot für benachteiligte Kinder ins Leben gerufen hat, das auch als Vorbild für andere bürgerschaftliche Initiativen dienen könnte.“ Das hat die Jury gut gemacht und ich wünsche Agnes Streber noch viele weitere Preise (..und die damit verbundenen Gelder), auf dass sie noch vielen weiteren Kindern helfen möge.

Share Button