..zumindest, wenn man zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Aktien gekauft hat.

Sie haben Ende 2008 Google Aktien gekauft? Dumm gelaufen! Der Wert Ihrer Anteile hat sich bis heute gerade mal verdoppelt. Sie haben damals Aktien der Südzucker AG gekauft? Schlau gemacht! Denn die haben ihren Wert bis heute verdreifacht. Jahrelang galt die Aktie als langweiliger Ladenhüter, dümpelte bei einem Preis um die 10 Euro vor sich hin und fiel 2008 auf einen Tiefpunkt unter 8,00 Euro. Dann stiegen die Zuckerpreise und explodierten regelrecht im Jahr 2010. Die Zuckerbarone in den Vorstandetagen von Südzucker & Co. kamen – weitgehend unbefleckt von eigenem Zutun – zu schwindelerregenden Gewinnen, denen das vergangene Jahr die Krone aufsetzte. Der operative Gewinn der Südzucker AG – des größten europäischen Zuckerkonzerns- legte um 44 % auf 751 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen in der vergangenen Woche mitteilte. Der Umsatz stieg um 14 % auf 7,0 Milliarden Euro. Die Aktionäre sollen nun eine um 15 auf 70 Cent erhöhte Dividende erhalten. 44% Gewinnzuwachs – davor können sogar die meisten gehypten IT-Unternehmen (Apple mal ausgenommen) nur träumen. Und wer ist der Vater der Gewinne? Der Staat – bzw die EU mit einer Zuckermarktornung, die den Herstellern gerade bei steigenden Weltmarktpreisen Gewinne frei Haus garantiert (..wie das im Einzelnen funktioniert, wird auf den Seiten des IZZ erklärt – sieh auch den Eintrag von Freitag).

Vorstandsprecher Heer kündigte nach einer Meldung des Mannheimer Morgenan, man werde nun erst mal 50 Millionen Euro in die umfangreiche Renovierung und den Ausbau der Mannheimer Konzernzentrale investieren. Ob die sich dort jetzt goldene Kloschüsseln einbauen lassen?  Vielleicht wäre das hier (..gestern in der taz zu lesen) ja eine gute Alternative: „Mittels einer Kosten-Nutzen-Analyse haben Experten eines dänischen Thinktanks die lukrativsten Investitionen im Kampf gegen die Geißeln der Menschheit ermittelt. Auf Platz eins kommen Maßnahmen gegen Unterernährung von Kindern. Diese haben eine sagenhafte Rendite von 2.900 %, denn ausreichend ernährte Kinder sind nicht nur gesünder, sondern auch besser in der Schule, und damit erhöht sich ihr zu erwartendes Lebenseinkommen.“ Das mit der Rendite – wann, wo und für wen die anfällt – wird dann nicht so genau erklärt. Nehmen wir an, für ein  Unternehmen als Investor blieben  nur 290 %: Lieber Südzucker-Vorstand – das wäre für Ihr Haus doch ein Bombengeschäft, vom Imagegewinn mal ganz abgesehen. Und, versprochen: Dann würde ich einen Packen Südzucker-Aktien kaufen!

Share Button