MiravalFLDas Baby heißt Rosé. Mit vollem Namen Rosé Chateau Miraval 2013, und es ist das zweite dieser Sorte. Um etwas genauer zu werden: Es handelt sich bei dem Baby um den zweiten Rosé vom französischen Weingut der Jolie-Pitt’s, der auf den Markt kommt. 2009 hatte das Glamour-Paar Schloss Miraval samt Weingut erworben. Seither wird gemeinsam mit der Winzer-Familie Perrin Wein erzeugt, und das auf höchstem Niveau, wie renommierte Weinkritiker bestätigen: Die Weinwelt überschlägt sich mit Lob für den 2013er Rosé Chateau Miraval – Die renommierte Zeitschrift “Wine-Spectator” adelt den Rosé mit 89 Punkten, was noch übertroffen wird von Weinpapst Robert Parker, der 90 Punkte vergibt: “Clean, refreshing and classy, the 2013 Cotes de Provence Rose offers up plenty of strawberry and citrus-like aromas and flavors to go with a lightly textured, medium-bodied profile that’s perfect for a hot summer day. Enjoy this beauty over the coming summer.” Auch hierzulande geraten Weinfreunde  über den edlen Tropfen ins Schwärmen. Angepriesen wird er u. a. als Sommer-Star unter den Rosé-Weinen, der mit kühler, belebender Aromatik überrascht und mit Provence-typischer, kräutriger Note betört. Offensichtlich also keiner dieser glatt gespülten Promi-Mode-Weine, sondern ein Spitzen-Rosé, der die Handschrift der Weinmacherfamilie Perrin trägt.

Das  Weinhandelshaus Scholzen in Köln (..einer der besten Weinläden, die ich kenne!) empfiehlt diesen Rosé mit folgender vollmundiger Beschreibung: “Aromen von Zitrusfrüchten, Himbeeren, Kirschen und Preißelbeeren. Dazu gesellen sich Blumen wie Lavendel und Flieder sowie Gewürze und mineralische Noten. Am Gaumen füllig, saftig, frisch, feiner Schmelz, schöne Frucht, sehr elegant, finessenreich, mineralischer Touch und ein animierender Nachhall.” Das klingt nach Sommer, Sonne und Genuss und ist mit 15,90 € darüber hinaus ein erschwingliches Vergnügen für ein Fläschchen Sommer à la Provence.

Bei solchen Eltern darf die Flasche ruhig ein bisschen amerikanisch-edelkitschig sein – der Inhalt ist genau das Richtige für einen genussvollen Sommer-Sonntag-Abend im August. Wohl bekomms’s!

Share Button