„Wir lieben Lebensmittel“, behauptet Edeka. Ob es mit dieser Liebe weit her ist, darf bezweifelt werden. Die NDR-Verbrauchersendung „Markt“ hat Essig der Herkunftsbezeichnung „Aceto Balsamico die Modena“ getestet – darunter auch ein Produkt der Marke „Gut und Günstig“ von Edeka (Preis: 0,95€ / 500 ml). In einer Blindverkostung registrieren zwei Experten einen geschmacklichen Defekt. Nach Ansicht der Tester könnte das an einer minderen Qualität der verarbeiteten Rohstoffe liegen oder aber an Fehlern im Gärungsprozess. Das schlechte Abschneiden im Geschmackstest erklärt Edeka auf Nachfrage des NDR mit der wohl dümmsten aller Ausreden: “Möglicherweise handelt es sich um einen Einzelfall.“ Wer Lebensmittel liebt, müsste einem solchen Vorwurf doch wohl etwas genauer auf den Grund gehen – und sollte nicht versuchen, Kritik an einem Produkt mit einer solchen Allerweltserklärung abzuwimmeln.

Dem Balsamico der Aldi-Marke Cucina (Preis ebenfalls 0,95 € / 500 ml) bescheinigen die Tester einen deutlich fehlerhaften Geruch nach Nagellackentferner – eine Acetonnote, wie der Experte zu sagen pflegt. Aldis Antwort auf die Nachfrage des Senders zeugt ebenfalls nicht vom Bemühen um die Qualität: “Für den Bestandteil Traubenmost / Traubenmostkonzentrat werden ausschließlich die in der Verordnung vorgegebenen Traubensorten (…) aus italienischer Herkunft verwendet. (…) Die Verwendung von qualitativ unzulässigen Trauben ist ausgeschlossen.”

Die andere Seite der Medaille: Kann man für den Preis Besseres erwarten?

 

Share Button