Gehören auch Sie zu den Kunden, die beim Einkauf im Aldi ganz häufig das dringende Bedürfnis nach einem Klo verspüren? Dann werden Sie künftig von Deutschlands Discounter Nummer Eins geholfen. Im Rahmen einer milliardenschweren Innovationsoffensive sagt das Unternehmen dem zunehmenden Stuhl- und Harndrang der Kunden den Kampf an. Der Slogan „Kein ALDI ohne Toilette“ könnte dem Discount-Riesen den entscheidenden Qualitätsvorsprung im Wettbewerb mit dem Erzrivalen Lidl und den großen Supermarktketten sichern. Mit der Klo-Kampagne wollen die Marketing-Strategen des Unternehmens auch den Herausforderungen des demographischen Wandels begegnen: Parallel zur Überalterung der Gesellschaft steigt auch das durchschnittliche Alter der Kunden – der Anteil derjenigen mit Harninkontinenz und Prostatabeschwerden nimmt dramatisch zu.

Auch Aldi hat erkannt, dass günstige Preise alleine nicht mehr ausreichen, um Kunden in Scharen in die Filialen zu locken. Die deutsche Kundschaft wird anspruchsvoller – das gilt auch für Discounter-Kunden. Zum Erlebniseinkauf gehört inzwischen grundsätzlich auch ein bisschen Wellness  – Aldi schafft mit dem Kundenklo den idealen Einstieg. Experten vermuten, dass die Aldi-Toilette zum Mittelpunkt eines neuen Wellnesskonzeptes werden soll, wo modernste Methoden des Neuromarketing zum Einsatz kommen. Der Klonutzer wird mit stimulierenden Düften bestäubt (..die Rede ist von Vanille, Zitrus und Ingwer), fühlt sich dadurch in beste Einkaufslaune versetzt und wird zusätzlich von animierender Musik umsäuselt (.. hier wären zielgruppenübergreifend akzeptierte Evergreens zu empfehlen – z.B. der alte Beatles Song „Hello good buy“). Da kann man dem Discounter nur noch gute Verrichtung wünschen!

GebirgeNeu bei Aldi: Das Kundenklo. Der Blick ins Grüne dürfte dabei allerdings selten sein.
Share Button