Einmal im Jahr fahren wir an einem schönen Sommertag zu Brogsitters St. Peter nach Bad Neuenahr – Walporzheim. Dort setzen wir uns auf die wunderschöne Terrasse mit den großen Sonnenschirmen und dem Blick ins lauschige Grün. Dann sind uns sogar die gepfefferten Preise egal – schließlich war es schon immer etwas teurer, schön zu sitzen. Kürzlich – an einem der wenigen echten Sommertage dieses Jahres – war es wieder so weit. Wir kommen an, lassen uns nieder und stellten wieder mal als erstes fest: Man sitzt hier sehr schön!

Wir bestellen, und Pech und Pannen nehmen ihren Lauf. Wir sitzen sehr schön lange, bis mein Milchkaffee endlich kommt. Der sieht aus, als wäre er schon vor der Bestellung gebrüht – mit  großporigem, leicht eingetrocknetem Milchschaum. Oh – der Zucker fehlt. Der wird nach meinem zweiten freundlichen Hinweis endlich gebracht. Mein Kaffee ist fast getrunken. Macht nix- wenigstens ein paar Kalorien gespart. Wir genießen es, so schön zu sitzen.

Obstkuchen ist zur besten Kaffee- und Kuchen Zeit schon „aus“. Ich entscheide mich für Erdbeeren mit Eis und Sahne (sehr frisch, sehr lecker). Doch leider fehlt die Sahne. Als sie nachgereicht wird, ist das Eis geschmolzen. Andrea schlürft den letzten Tropfen ihres Pinot-Sektes. Vom hausgebeizten Lachs – der war als kleiner Snack dazu bestellt – ist noch immer nichts zu sehen. Aber wir sitzen sehr, sehr schön.

Wo bleibt die Sahne??

Es war schon ein sehr, sehr heißer Tag, und der Service wirkte sehr, sehr müde. Als wir die Rechnung bestellen, wird das abgespannte Gesicht der Bedienung ganz blass vor Schreck: „Haben wir den Lachs etwa komplett vergessen?“ Es folgt eine nette Entschuldigung und die Einladung zum Gläschen Sekt. Das versöhnt uns. Für so wenig Geld haben wir hier noch nie soo schön gesessen. Nächstes Jahr kommen wir ganz sicher wieder!

Share Button