Absurdes Sommertheater: Während knapp eine Milliarde Menschen hungern, leisten sich die Deutschen den Luxus, mit teutonischem Furor über den Veggie-Day zu diskutieren. In der Wochenendausgabe der taz sinnieren Menschen mit einem Einkommen von weit über 100.000 Euro darüber, ob sie nicht reich, sondern doch nur allenfalls wohlhabend sind, dass die Steuerpläne der Grünen eine Zumutung sind und kommentieren diese – nun völlig philosophiefrei: „Es hackt wohl“. Die ZEIT macht den Tanz ums goldene Ich zum Titelthema, und das Wall Street-Journal bringt die deutschen Befindlichkeiten mit einer Zuschreibung auf den Punkt, die die deutsche Seele mit einem Satz im tiefsten Wesen erfasst: „Keep your hands off my sausage!“ Ich wünsche allen tellerrand-Lesern in the land of the Schnitzel und überall sonst einen guten Start in die Woche.

Share Button