10 articles Tag lebensmittel

Lebensmittelkennzeichnung – Gehampel um die Ampel

Lebensmittelkennzeichnung – Gehampel um die Ampel

Bereits im vergangenen Jahr hat Danone-Chef Emmanuel Faber für seinen Konzern eine „Food Revolution“ angekündigt. „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir entweder die Wahl der Konsumenten bekämpfen, oder ihnen eben selbst die Alternativen anbieten“, sagte Faber einem Bericht des Handelsblatts vom Juni 2017 zufolge. „Wir wollen den Menschen weltweit Souveränität über ihre Nahrungsmittel geben. Das bedeutet sicherlich, dass wir auch bei Danone noch viele Dinge völlig umkrempeln müssen.“ Damit kündigte Faber eine …

weiterlesen...

Bio-Markt: Das Kind wächst, ist aber immer noch mickrig

Bio-Markt: Das Kind wächst, ist aber immer noch mickrig

„Der Bio-Markt boomt“ – so oder ähnlich ist es derzeit in den Schlagzeilen anlässlich der Biofach in Nürnberg zu lesen. Die Bio-Branche feiert dort wieder einmal sich selbst und ihre neuen Rekorde – z. B. den neuen Messerekord mit mehr als 3200 Ausstellern. Überhaupt, die Zahlen: Die Szene befindet sich im Umsatzrausch. Der steigt in Höhen, in denen manchem schon schwindelig wird. So wuchs der Umsatz von Bio-Produkten im Jahr 2017 nach Angaben des Bundes Ökologische …

weiterlesen...

Nachhaltige Ernährung muss mehr als ein Schlagwort sein

Nachhaltige Ernährung muss mehr als ein Schlagwort sein

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat sich im Lebensmittelbereich Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben und sie zum Thema des verbraucherpolitischen Forums auf der Grünen Woche gemacht. Das ist gut! Klaus Müller, Vorstand des vzbv, sieht hier vor allem die Politik in der Pflicht. „Wir erwarten von der Politik ein konkretes Maßnahmenpaket, das klare Verantwortlichkeiten benennt für die Stärkung des nachhaltigen Konsums. Dazu müssen in erster Linie Produktionsweisen offengelegt werden. Verbraucher benötigen mehr Transparenz und Wettbewerb auf …

weiterlesen...

Die Barcode – Verschwörung: Kommen die Nutriminati?

Steckt hinter dem Barcode auf verpackten Lebensmittel eine teuflische Verschwörung? Dieser Frage geht der Jurist, Experte für Lebensmittelrecht, eifrige Blogger und Zwitscherer Prof. Alfred Hagen Meyer in seinem hoch spannenden Gastbeitrag auf tellerrandblog nach (erstveröffentlicht im meyer.food blog unter der Headline „#Barcode-Entstörung“ – beeinträchtigt der Konsum von Lebensmitteln das Denkvermögen?“). Ich persönlich würde in meinen Vermutungen noch weiter gehen als Alfred Hagen Meyer: Hinter dem Barcode stecken die Nutriminati, die sich als rechtmäßige Nachfolger der …

weiterlesen...

Selbstmord mit Lebensmitteln

Besser mit Möhren statt mit Coca Cola? Wie die WELT  berichtet, ist in Neuseeland eine 30-jährige Mutter gestorben, weil sie täglich zehn Liter Cola trank. Offensichtlich waren Zähne, Blut, Leber und Herz in Mitleidenschaft gezogen, was einen Untersuchungsrichter zu dme Schluss führte,  der exzessive Konsum der braunen Brause habe maßgeblich zum Tod der Frau geführt. Der Richter forderte den Coca-Cola-Konzern auf, seine koffeinhaltigen Produkte mit Gesundheitswarnungen zu versehen. Der WELT-Bericht steht unter der Headline „Wie …

weiterlesen...

Wie gut ist Bio-Kost: Viel Lärm um nichts Neues

Eine Studie der kalifornischen Stanford-Universität erhält viel Aufmerksamkeit in den Medien und sorgt Aufruhr in der Biobranche. Die breit angelegte Meta-Analysse, in deren Rahmen 237 Untersuchungen aus fünf Jahrzehnten ausgewertet wurden, widmet sich im Kern der Frage: „Ist Biokost gesünder als konventionelle Ware?“ – und kommt zu einem wenig überraschenden und eher ernüchternden Schluss: Demnach bestehen im gesundheitlichen Wert kaum Unterschiede zwischen biologisch und konventionell erzeugten Lebensmitteln.“ Dies betrifft vor allem den Gehalt an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Fett …

weiterlesen...

Wissenschaftler raten: Keine Lebensmittel in den Tank

Studie beurteilt die Verspritung von Stärke und Zucker als ineffizient und ökologisch sinnlos. Autoren empfehlen der Politik Abkehr vom Konzept EU 2020 Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina als eines der einflussreichsten wissenschaftlichen Gremien Deutschlands kommt mit ihrem jüngsten Gutachten zum Schluss, im Vergleich zu anderen erneuerbaren Energiequellen wie Sonnen- und Windenergie verbrauche Bioenergie mehr Fläche und sei häufig mit höheren Treibhausgasemissionen und Umweltbeeinträchtigungen verbunden. Damit stellt sie sich nicht nur gegen Empfehlungen etwa des Weltklimarates, sondern auch gegen …

weiterlesen...