Heute ist Tag der Kunst. Für Menschen mit virtueller Zöliakie, einer erst seit kurzem bekannten Krankheit, ist da ein Besuch im Gluten Free Museum genau richtig. Bei den Betroffenen handelt es sich um sensible Personen, denen schon beim Anblick glutenhaltiger Lebensmittel übel wird. Die müssen nicht nur auf den Biss in Brot Brötchen und Weizenprodukte verzichten, sondern auch des Anblicks vieler Meisterwerke der bildenden Kunst entbehren. Was ein Glück, dass es jetzt das Gluten Free Museum gibt – für den garantiert glutenfreien Kunstgenuss.

Brueghel

Pieter BrueghelCezanne

Paul Cezanne

PicassoPablo Picasso

Koons 02Jeff Koons

Doch irgendwie sind die Bilder glutenfrei auch traurig: Glutenfrei ist die Kunst von Brueghel bis Warhol doch um einiges ärmer. Wie leer bleibt der Tisch bei Cezanne oder Spoeri (mehr glutenfreie Kunst siehe hier). Die Torte von Jeff Koons ist bis auf den Deckel weg, und der arme Picasso muss auf die Croissants verzichten. Bleibt die Bitte an die zeitgenössischen Künstler: Keine Rücksicht auf die virtuelle Zöliakie – Keine glutenfreien Produkte!

Share Button