19 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gesehen

Genießerquiz – Cafekultur in Barcelona

Genießerquiz – Cafekultur in Barcelona

Altstadt von Barcelona: in den verwinkelten Gässchen gibt es viele kleine Cafes, und überall isst man dort Churros und Ensaimadas. Eine Ensaimada ist ein wunderbar tuffiges Fettgebäck, dass trotzdem ganz leicht und luftig daherkommt und fein gepudert gegessen wird. Köstlich! So weit, so richtig ist das Foto, das schon beim Anschauen meine Sehnsucht nach Gaudis Heimatstadt weckt. Doch was ist falsch auf dem Foto – oder, besser gefragt: Was ist hier nicht ganz stilecht?

weiterlesen...

Essig bei Edeka – wenn die Liebe sauer wird

„Wir lieben Lebensmittel“, behauptet Edeka. Ob es mit dieser Liebe weit her ist, darf bezweifelt werden. Die NDR-Verbrauchersendung „Markt“ hat Essig der Herkunftsbezeichnung „Aceto Balsamico die Modena“ getestet – darunter auch ein Produkt der Marke „Gut und Günstig“ von Edeka (Preis: 0,95€ / 500 ml). In einer Blindverkostung registrieren zwei Experten einen geschmacklichen Defekt. Nach Ansicht der Tester könnte das an einer minderen Qualität der verarbeiteten Rohstoffe liegen oder aber an Fehlern im Gärungsprozess. Das …

weiterlesen...

ISM – Wo der Gummibär mit dem Schokoladenhasen steppt

ISM – Wo der Gummibär mit dem Schokoladenhasen steppt

Auf der Süßwarenmesse ISM in Köln mit knapp 1.500 Anbietern aus 68 Ländern und 5000 „süßen Neuheiten“ steppt wieder einmal der (Gummi-)Bär mit dem Schokohasen. Die Branche ist in Feierlaune (Super – im vergangenen Jahr gab es wieder einmal schöne Umsatzsteigerungen), die nach außen nur verhalten gezeigt wird – das Feiern von Rekorden beim Süßigkeitenumsatz kommt bei kritischen Konsumenten einfach immer noch nicht sonderlich gut an. Die meisten Schlagzeilen zur ISM in den Medien sind …

weiterlesen...

Zucker-Feinde, Zucker-Freunde – Von Experten und Leuten

Zucker-Feinde, Zucker-Freunde – Von Experten und Leuten

Kann mir das mal einer erklären: Wieder einmal wettern (fast) alle echten und selbsternannten Experten gegen Zucker. Diese Woche z.B. Frank Plasberg, die Süddeutsche („Zucker ist Gift“) und bestimmt noch jede Menge anderer. Nur: die Leute – im Gegensatz zu den Experten – lieben Zucker offensichtlich immer mehr. Wobei die Leute manchmal auch schon komisch sind: In „hart aber fair“ (Thema: Auf Zucker – wie krank macht uns die süße Droge? ) fragt Plasberg den …

weiterlesen...

Fressig? Einfach nur prollig!

Das letzte Wort im aktuellen TV-Spot der Rügenwalder Mühle ist nicht schön: ‚fressig‘. ‚Deftig, lecker, fressig‘  soll sie schmecken, die Rügenwalder Wurst. Nichts gegen werbewirksame Wortwahl – aber ‚fressig‘? Das ist – im Gegensatz zur beworbenen Wurst – geschmacklos. ‚Fressig‘ passt nicht in unsere Zeit, es passt zu gar nichts: Nicht zu nachhaltig, nicht zu handwerklich, nicht zu maßvoll, nicht zu gesund. ‚Fressig‘ klingt nach fressen, vollgefressen, überfressen, gefrässig. ‚Fressig‘ passt allenfalls zu Fressnapf, Fraß …

weiterlesen...

WM-Jahr 2014: Brot und Spiele

Liebe Männer, das folgende Video zeigt eindrücklich: Wer das Spiel mit dem Ball perfekt beherrscht, muss nicht unbedingt ein Vorbild in Sachen Esskultur sein. Trotz aller Begeisterung für die Superstars im WM -Jahr sollten wir zumindest deren Tischsitten und Ernährungsgewohnheiten nicht unbedingt kopieren, denn vor allem weibliche Tischpartner dürften vermutlich kaum so unbeeindruckt reagieren wie der stoisch kauende Linksaußen im blauen Shirt. Wohl bekomm’s!

weiterlesen...

2014: Ein Jahr aus Gold und Schokolade

2014: Ein Jahr aus Gold und Schokolade

Noch zeigt sich das neue Jahr von seiner Schokoladenseite. Wir glauben einfach fest daran, dass das so bleibt. Also: alles Schokolade, alles Gold – und ich wünsche allen Gesundheit und das, was sie sich wünschen. Zudem ein bisschen Demut und Gelassenheit, wenn vielleicht doch nicht alles, alles in Erfüllung geht.

weiterlesen...