8 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diäten

Low Carb – das vermutlich potenteste Antidiabetikum?

Low Carb – das vermutlich potenteste Antidiabetikum?

„Lebensstiländerung wirksam wie potente Antidiabetika“. Die Headline eines Beitrags der ÄrzteZeitung über die Ergebnisse einer aktuellen diabetologischen Studie liest sich wie die Verkündung einer kleinen Sensation. „Selbst bei fortgeschrittenem Typ-2-Diabetes mellitus (T2DM) lässt sich durch Lebensstiländerungen so viel erreichen wie mit einem potenten Antidiabetikum.“ heißt es in dem Artikel weiter. Na so was! Ernährungsfachkräften und Ärzten, die sich mit der Wirkung kohlenhydratreduzierter Diäten bzw. mit Low Carb auseinandergesetzt haben, dürfte das Ergebnis allerdings wenig überraschen. …

weiterlesen...

Abnehmen – am besten mit der nächstbesten Crash Diät ?

Abnehmen – am besten mit der nächstbesten Crash Diät ?

Das ist bitter. Gibt es denn inzwischen keine Überzeugung der Ernährungswissenschaften mehr, zu der es nicht mindestens eine Studie gibt, die das Gegenteil zu beweisen glaubt? Jetzt scheint wieder eine Bastion gefallen: die These, dass eine langsame Gewichtsabnahme Crash Diäten mit schneller Gewichtsabnahme grundsätzlich überlegen ist, weil schnell verlorenes Gewicht auch schneller wieder zugelegt wird, kommt durch eine australische Studie ins Wanken. Katrin Purcell, Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Melbourne und Autorin der Studie, berichtet im …

weiterlesen...

Brauchen wir den Paleo – Code ?

Eine Pressemeldung kündigt mir eine aufsehenerregende Neuerscheinung an: ‚Der Paleo Code: Pure Food. Pure Training‘. Mit wertvollen Informationen und vielen Tipps für hochwertige und menschengerechte Ernährung, mehr Lebensqualität, Gesundheit und Glück. So verspricht es uns der Verlagstext. Ich muss gestehen, ich habe dieses Buch nicht gelesen – und dies nachzuholen habe ich auch nicht vor. Denn mich nervt schon dieser Titel. Paleo-Code – was soll das heißen? Der ‚alte‘ Code – abgeleitet vom schönen altgriechischen …

weiterlesen...

Peaches Geldof: Tod durch Früchte und Gemüse?

Es ist immer eine Tragödie, wenn ein so junger Mensch geht: Peaches Geldof ist tot. Über die Todesursache hüllt sich die Familie in Schweigen. Das animiert die Medien zu den wildesten Spekulationen. War es Selbstmord, war sie drogensüchtig? Gestern tauchte in verschiedenen Medien – darunter auch renommierte Quellen wie der Focus – eine neue, haarstäubende Variante auf: Danach soll eine Diät mit Obst und Gemüsesäften schuld am Tod von Peaches Geldof sein. Die könnte auf …

weiterlesen...

Anti-Diät-Tag: Dicke fordern Ende der Diskriminierung

Große Aufmerksamkeit hat er nicht erregt, der heutige Anti-Diät-Tag. Ins Leben gerufen wurde er 1992 von der britischen Autorin Mary Evans Young – einer Feministin, die selbst an Magersucht litt. Während es ihr darum ging, die Sinnlosigkeit und Gefährlichkeit von Abmagerungskuren bis hin zum Auftreten lebensgefährlicher Essstörungen anzuprangern, bemächtigen sich inzwischen die Dicken des denkwürdigen Tages. Sie rufen dem schlanken Rest der Welt zu: „Lasst uns Dicke endlich mit Euren Schuldzuweisungen und Verurteilungen in Frieden!“ …

weiterlesen...

Die Promidiät

Im abgelaufenen Jahr haben viele Federn gelassen und abgespeckt. Auch die Promis blieben von dieser Entwicklung nicht verschont:  Bild.de zeigt heute 10 Stars, die insgesamt 213 Kilo Gewicht verloren haben. Wer waren diese Stars? Das will ich gar nicht wissen! Ich bin nämlich auf Promidiät.  Man muss es außerdem schon deswegen nicht wissen, weil diese 10 im kommenden Jahr garantiert die Liste derer anführen werden, die am meisten zugenommen haben – vielleicht von Christine Neubauer abgesehen: Wenn die Neubauer …

weiterlesen...

Kurzer Prozess mit den Dicken

Wer gewinnt den Abnehmprozess? Letzte Woche – die LIDL-Diät erscheint. Jetzt liegt es vor mir, das „Taschenbuch“, das eigentlich nur ein Heftchen ist, und sein Inhalt ist nicht weiter erwähnenswert. Die winzige Schrift des Miniaturbüchleins zu lesen, strengt an. Die vielen Tabellen sind schön bunt, bringen aber leider eher Verwirrung als Übersichtlichkeit. Der Text ist z. T. recht steif formuliert – ein Diplomarbeitenstil, der nicht gerade Lust aufs Lesen macht. Von wegen „vertrauensbildende Maßnahme“: die …

weiterlesen...