13 articles Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Weniger Fleisch

Grillfleisch – Von EDEKA ‚frisch op de Desch‘

Grillfleisch – Von EDEKA ‚frisch op de Desch‘

Berge von ‚Fleesch, frisch op de Desch‘. So volkstümelnd umwirbt EDEKA die Freunde des Grillens im Rheinland. Auch das Anstandsgemüse darf nicht fehlen – für den vegetarischen Touch sind die Maiskölbchen allerdings leider zu wenig. Solange der größte deutsche Lebensmittelhändler mit solchen Kleinanzeigen in Anzeigenblättern wirbt (..die wöchentlich millionenfach erscheinen) kann es mit der Liebe von EDEKA zu den Lebensmitteln und vor allem zu einer modernen Ernährung nicht weit her sein. Derartige Werbung lässt zudem …

weiterlesen...

Streit ums Fleisch schon vor 2000 Jahren

Streit ums Fleisch schon vor 2000 Jahren

Das Wort zum Sonntag: Wer Fleisch isst, verachte den nicht, der es nicht isst; wer kein Fleisch isst, richte den nicht, der es isst. Dieser Satz (gefunden in einem Tweet von Daniel Kofahl) aus dem Römberbrief (Römer 14, 3) lässt darauf schließen, dass es schon vor 2000 Jahren heftige Auseinandersetzungen um die Frage gab: Fleisch – ja oder nein. Für alle, die es interessiert,  hier ein etwas umfangreicherer Auszug aus dem Römerbrief 14, der neben …

weiterlesen...

Kommt die Schweinefleischpflicht?

Kommt die Schweinefleischpflicht?

Wort zum Sonntag Sind Borstenvieh und Schweinespeck der ideale Lebenszweck? Ein grüner Politiker gibt Entwarnung: „Es gibt keine grundgesetzliche Pflicht, Kotelett oder Hack zu essen.“ Robert Habeck, Landwirtschaftsminister in Kiel zur Forderung der Nord-CDU nach Schweinefleisch in Kantinen (..gefunden in der Print-Ausgabe der Lebensmittelzeitung)  

weiterlesen...

Carne-val? Kein Abschied vom Fleisch in Sicht!

Carne-val? Kein Abschied vom Fleisch in Sicht!

Carne-val ist im Ursprung lateinisch und bedeutet nichts anderes als ‚Fleisch – lebe wohl‘. Über Jahrhunderte hinweg war es das Motto der Christen zum Beginn der Fastenzeit. Vorzeiten war der Verzicht auf Fleisch zentrales Element des christliches Fastens. Ein Rest von diesem Gedanken ruft an jedem Aschermittwoch die Fleisch-Gegner auf den Plan. Pünktlich rufen Politiker, NGOs und Vegetarier wieder einmal zum Fleischverzicht auf. Nutzen wird es auch dieses Mal gar nichts. Alle Appelle, Proteste, Veggie-Day …

weiterlesen...

Der Fleischatlas und die Rhetorik von Hubert Weiger

Der Fleischatlas und die Rhetorik von Hubert Weiger

Letzte Woche ist der neue Fleischatlas erschienen, der jährlich von der Heinrich Böll Stiftung gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) herausgegeben wird und üblicherweise kurz vor dem Start der Internationalen Grünen Woche erscheint. Unter anderem wird dort die steigende Fleischproduktion in Megaställen zu Dumpingpreisen kritisiert. Nach einer Meldung der Tageszeitung neues deutschland hat Hubert Weiger, Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Ergebnisse des Berichts mit dem Ausspruch …

weiterlesen...

Veggie-Dingsda: Fleisch mit Fleisch oder ohne Fleisch, Hauptsache es schmeckt

Veggie-Dingsda: Fleisch mit Fleisch oder ohne Fleisch, Hauptsache es schmeckt

Endlich: Das ist der finale Beitrag zur Veggie-Debatte. Er kommt von der Rügenwalder Mühle, dem Fleisch- und Wurstwarenhersteller, der sich neuerdings als Spezialist für vegetarische Produkte profiliert. Endlich klare Worte – kein Gerede um den heißen Brei bzw. um die vegetarische Wurst: Fleisch mit Fleisch oder ohne Fleisch, Hauptsache es schmeckt! Im neuen Spot des Unternehmens werden alle Fragen zu Sinn und Zweck vegetarischer Wurst- und Fleischersatzprodukte auf höchstem Niveau restlos geklärt. Fleisch wo kein Fleisch …

weiterlesen...

Alles hat ein Ende – auch die Wurst hat eins

„Wir sind die erste und letzte Generation, die jeden Tag Fleisch isst“ Diese kluge Erkenntnis – gelesen in der jüngsten Ausgabe der Lebensmittel Zeitung – über den vermutlich unausweichlichen Wandel in unseren Ernährungsgewohnheiten stammt von Christian Rauffus, Inhaber Rügenwalder Mühle. Weil Herr Rauffus ein kluger Mann ist, zieht er daraus für sein Unternehmen jetzt schon die Konsequenzen. Keine Sorge – die Rügenwalder Teewurst wird es auch künftig noch geben. Trotzdem will er den Schwerpunkt des …

weiterlesen...